------------------------------------------------------------------------

B 102n Ortsumgehung Premnitz"


Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Dienststätte Potsdam plant den Neubau der "Ortsumgehung Premnitz" im Zuge der Bundesstraße 102. Durch das Büro Schulze-Matthes werden die Genehmigungsunterlagen für die Umweltprüfungen erstellt. Hierbei sind die Anforderungen der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung und des besonderen Artenschutzes zu berücksichtigen.

07/2016

------------------------------------------------------------------------

Gewässerrandstreifenprojekt "Untere Havelniederung zwischen Pritzerbe und Gneversdorf"

Nachdem das Büro Schulze – Matthes im Auftrage des NABU – Projektbüro „Untere Havelniederung" die Qualifizierung des PEP zur Entsprechung eines Plans zur Verwaltung eines NATURA 2000 Gebietes durchgeführt hat, wurden die Planfeststellungsunterlagen für die Maßnahmenkomplexe 1 bis 3 durch die ARGE Schulze-Matthes / iHC IPP Cottbus erstellt.

Im Jahr 2016 werden durch die ARGE die Planfeststellungsunterlagen für die Maßnahmenkomplexe 8 bis 12 erarbeitet.

02/2016

------------------------------------------------------------------------

B 102 Ortsdurchfahrt Ragösen - Umweltbaubegleitung
 
Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Dienststätte Potsdam plant den Neubau "Ortsdurchfahrt Ragösen" im Zuge der Bundesstraße 102 durchzuführen. Durch das Büro Schulze-Matthes wird im Rahmen der Umweltbaubegleitung die Beachtung aller gesetzlichen Umweltvorschriften, Normen und Regelwerke sowie der Einhaltung von umwelt- und naturschutzrechtlichen Vorgaben während der Durchführung von Baumaßnahmen mit speziellen umwelt- und naturschutzfachlichen Randbedingungen überwacht.
02/2016

------------------------------------------------------------------------

Berliner Kulturforum
 
Das Berliner Kulturforum – der Bereich zwischen Philharmonie und Neuer Nationalgalerie bzw. Staatsbibliothek und den Staatlichen Museen an der Piazzetta – ist ein Kulturstandort überregionaler Bedeutung mit einer Ausstrahlungskraft weit über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus.
Die strukturelle Neuordnung des öffentlichen Raumes unter kulturtouristischen Gesichtspunkten mit Fokus auf die Berücksichtigung der Belange der Besucher (Verbesserung der Orientierung, Verdeutlichung der Verortung der Institutionen, Herstellung großzügiger Bewegungsräume für den Fußgänger- und Radverkehr, Erhöhung der Aufenthaltsqualität) und der Institutionen (Schaffung der Voraussetzungen für die Bespielbarkeit des öffentlichen Raumes, Herstellung eines qualitativ angemessenen Umfeldes, Sicherung der funktionalen Belange) ist Ziel der Umgestaltung bis 2018.
Die Grün Berlin Stiftung setzt für das Land Berlin die geplanten Maßnahmen um. Dabei kooperiert die Grün Berlin Stiftung mit weiteren anliegenden Institutionen wie der Stiftung Berliner Philharmoniker und der BIM GmbH.
Das Büro Schulze-Matthes erbringt hierzu die Leistungen zur planungsbegleitenden und zur bauvorbereitenden Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordination (SIGEKO) im Sinne der Baustellenverordnung (BaustellVO).
01/2016

------------------------------------------------------------------------

Sanierung und Renaturierung des „Machnower Sees"
 
Die Gemeinde Rangsdorf plant die Sanierung des „Machnower Sees" um den ökologischen und chemischen Zustand zu verbessern.
Der Machnower See, als Kern des NSG, befindet sich in einem von starker Verlandung geprägtem Sukzessionszustand. Im Rahmen einer geplanten Sanierung zur Verbesserung des chemischen und ökologischen Zustands soll der Seealterung mittels wirkungsvoller Maßnahmen entgegengewirkt werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Reduzierung der Nährstoffeinträge in den Machnower See mit dem Ziel den unbefriedigenden Zustand (gem. WRRL) zu verbessern und eine ökologische Aufwertung zu erreichen.
Das Büro Schulze-Matthes erstellt die Konzeption für die Sanierungs- und Renaturierungsmaßnahmen. Hierbei werden vor allem die möglichen Ursachenkomplexe der Verlandungstendenzen näher untersucht sowie Maßnahmen zur Reduzierung von Nährstoffeinträgen in den Machnower See abgeleitet.
01/2016

------------------------------------------------------------------------

B 107 Ortsdurchfahrt Ziesar
 
Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Dienststätte Potsdam plant die grundhafte Erneuerung "Ortsdurchfahrt Ziesar" im Zuge der Bundesstraße 107. Durch das Büro Schulze-Matthes werden die Genehmigungsunterlagen für die Umweltprüfungen erstellt. Hierbei sind die Anforderungen der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung, des besonderen Artenschutzes und der europäischen Flora-Fauna-Habitatsrichtliche sowie des Europäischen Vogelschutzes zu berücksichtigen.
01/2016

------------------------------------------------------------------------

Tangentiale Verbindung Ost (TVO)
 
Im Auftrage der Senatsverwaltung Berlin erstellt das Büro Schulze-Matthes die Unterlagen für die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) für die neue Straßenplanung im Osten Berlins, die Tangentiale Verbindung Ost (TVO). Diese neue Straße soll entlang des Berliner Außenringes (BAR) geführt werden soll. Sie stellt planerisch eine Verbindung zwischen der Straße An der Wuhlheide bzw. der Spindlersfelder Straße im Bezirk Treptow-Köpenick von Berlin im Süden und der B1 /B5 bzw. der Märkischen Allee im Bezirk Marzahn-Hellerdorf im Norden her.
Weitergehende Informationen unter:
 

------------------------------------------------------------------------

BAB 114 Berlin Pankow

- Erneuerung einschließlich Rampen der Anschlussstellen von km 1,3 bis km 8,5 -

Die Bundesautobahn A 114 durchquert auf einer Gesamtlänge von ca. 8,5 km den Bezirk Pankow von Berlin in Nord:-Süd-Richtung
und verbindet das Stadtzentrum von Berlin mit der Bundesautobahn A 10. Zur Erhaltung der verkehrlichen Leistungsfähigkeit ist vorgesehen, die A·114 von km 1,3 bis km 8,5 grundhaft  zu erneuern (Fahrbahnen einschließlich der Auf- und Ausfahrtsrampen der Anschlussstellen Schönerlinder Straße, Sucher Straße und Pasewalker Straße).
Im Auftrage der Senatsverwaltung Berlin erstellt das Büro Schulze-Matthes die Genehmigungsunterlagen für die Umweltprüfungen. Hierbei sind die Anforderungen der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung, des besonderen Artenschutzes und der waldrechtlichen Regelungen zu berücksichtigen.

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/bauen/strassenbau/a114/download/flyer_a114.pdf

------------------------------------------------------------------------

L 11 OU Breese - Umweltbaubegleitung
 
Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg und das Landesamt für Umwelt, Gesundheits- und Verbraucherschutz Brandenburg planen gemeinsam, den Neubau der Ortsumgehung Breese im Zuge der Landesstraße 11 und den Neubau der Hochwasserschutzanlage für die Ortslage Breese (Baulos 2) auf einer  Trasse durchzuführen.
Durch das Büro Schulze-Matthes wird im Rahmen der Umweltbaubegleitung die Beachtung aller gesetzlichen Umweltvorschriften, Normen und Regelwerke sowie der Einhaltung von umwelt- und naturschutzrechtlichen Vorgaben während der Durchführung von Baumaßnahmen mit speziellen umwelt- und naturschutzfachlichen Randbedingungen überwacht.

------------------------------------------------------------------------

6-streifiger Ausbau der A24/A10 nördl. der AS Neuruppin bis östl. der AS Oberkrämer
 
Der Landesbetrieb Straßenwesen, Dienststätte Stolpe plant im Zuge der Neugestaltung des Autobahndreiecks Havel die Umsetzung der Landschaftspflegerischen Kompensationsmaßnahmen.
Durch das Büro Schulze-Matthes werden die Ausführungsunterlagen in Vorbereitung der Vergabe erstellt.

------------------------------------------------------------------------

B 96 Umverlegung der OD Finsterwalde - Umweltbaubegleitung
 
Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Dienststätte Cottbus  plant den Neubau "Umverlegung Ortsdurchfahrt Finsterwalde" im Zuge der Bundesstraße 96 durchzuführen.
Durch das Büro Schulze-Matthes wird im Rahmen der Umweltbaubegleitung die Beachtung aller gesetzlichen Umweltvorschriften, Normen und Regelwerke sowie der Einhaltung von umwelt- und naturschutzrechtlichen Vorgaben während der Durchführung von Baumaßnahmen mit speziellen umwelt- und naturschutzfachlichen Randbedingungen überwacht.

------------------------------------------------------------------------

" Water Harvesting" - Strengthening Oasis Farming in the region of Ouarzazate, Marocco
Durch die Anpassung und den Einsatz geeigneter Maßnahmen des Wasserressourcen- und Landnutzungsmanagements an die örtlichen Bedingungen werden althergebrachte Bewässerungstechnologien und Anbaumethoden mit neuen Technologien und Methoden, insbesondere zur Wasserfassung verknüpft, was zu einer neuen Qualität der Bewirtschaftung führt, die eine Vorbildrolle in der gesamten Region spielen wird.